Marie zwischen Gelb und Blau

- erzählt vom Beginn einer Freundschaft zwischen zwei recht unterschiedlichen Kindern

 

Widerwillig zieht die eigenwillige Marie mit ihren Eltern auf das Land. Es gefällt ihr dort überhaupt nicht und Paul, der schüchterne Nachbarsjunge scheint auf den ersten Blick kein Ersatz für ihre alten Freunde zu sein. Um Marie aufzuheitern bietet ihr die Mutter an, das Kinderzimmer neu zu streichen. Die Entscheidung für eine bestimmte Farbe fällt Marie schwer. Doch erlebt sie zusammen mit Paul, dass Farben wie Gefühle sein können. Am Schluss der Geschichte, weiss sie ganz genau, wie ihr Zimmer aussehen soll und in Paul hat sie einen neuen Freund gefunden.


Ein Stück für kleine und grosse Menschen ab 4 Jahren mit Schauspiel und Tischtheaterfiguren.

Dauer: ca. 40 Minuten

Endregie: Kurt Fröhlich